top of page
Helmut_2021_IMG_0124.jpeg

Edelbrände höchster Qualität

...dafür brennen wir! 

Für die Herstellung von Edelbränden gilt: Qualität lässt sich nur erhalten, nicht erzeugen. Daher legen wir besonderen Wert auf strenge Auslese in Handarbeit, sorgsame Verarbeitung und einen fein abgestimmten Brennvorgang, für das beste Ergebnis. 

Auch 2023 wurde unsere Brennerei von der Jury der Destillata wieder mit dem Titel „höchste Qualität“ ausgezeichnet und die Sorten Telfer Traube, Marille und unser Obstler besonders prämiert. 

Naturnahe Vielfalt 

Viele verschiedene Obstsorten und der Verzicht auf den Einsatz chemischer Pestizide machen unseren Obstanger das ganze Jahr über zu einem Paradies für Vögel und Insekten und unsere Angebotspalette breit und vielfältig. 

Obstsorten

Unsere Spezialitäten umfassen neben sortenreinen Apfel- und Birnenbränden auch Beerenbrände wie Vogelbeer, Himbeer und Traube sowie Steinobst wie Marille und Zwetschke. Sowohl einen klassischen Obstler als auch außergewöhnliche Sorten wie Quitte, Schlehe, Ringlotte oder Kriecherl kann man bei uns finden.  

fassgelagerte 
Edelbrände

Spezielle Brände lagern wir in Akazien-, Cherry- oder Eichenfässern, um dem 
Edelbrand einen besonderen Geschmackston zu verleihen, darunter finden Sie auch hochprozentige Zigarrenbrände. 

Liköre

Für die Herstellung unserer Liköre setzen wir Edelbrand mit Zucker und anderen Geschmacksträgern an, wie zum Beispiel Johannisbeeren, Walnüssen  oder Zirbenzapfen, verfeinert werden die Geschmacksnoten durch ausgewählte Gewürze. 

individuelle Geschenke

Von der Einzelflasche bis zur 12er-Edition, von 0,1l bis 1,5l Magnum, dazu passende Schnapsgläser und individuelle Beschriftungsmöglichkeiten - wir beraten Sie gerne persönlich! 

Traube_Glas.jpg

Vom Obst zum Edelbrand

Handwerk mit Fingerspitzengefühl

Vor dem Einmaischen wird das Obst gewaschen und eventuell entsteint oder entstielt. Steine und Kerne sollen möglichst ganz bleiben, deshalb wird das Obst vorsichtig zerquetscht und zerkleinert. Anschließend füllen wir die Maische für den Gärvorgang in Fässer um.

Untermarkt_frueher_edited.jpg

Geschichte

Bereits seit den 1930er Jahren wurden von unserem Großonkel verschiedene Schnäpse und Liköre erzeugt. Im alten Bürgerhaus an der Hauptstraße durch Telfs, dem ein Bauernhof angeschlossen war, wurden in der großen Stube (datiert 1583) Weine und Spirituosen ausgeschenkt und so manche Nacht bei Kartenspiel durchzecht. 

Der Name Kranewitter vulgo Zeisele war damals schon ein Aushängeschild für beste Qualität. Die alte Verschlussbrennerei wurde in den 1960er Jahren vom Vater in eine Abfindungsbrennerei umgebaut. 1985 wurde die Anlage von Helmut übernommen und 1992 durch eine neue Brennerei mit Rührwerk und Dephlegmator ersetzt. Nach Absolvierung von mehreren Brennkursen und Verkostertrainings, woraus das Bestreben erfolgte, Spitzenbrände zu erzeugen, entschloss man sich 1998 eine Wasserbadbrennerei mit daneben gesetzter Feinbrennkolonne zu erwerben. 

Kontakt

Adresse

Untermarktstraße 22a
A-6410 Telfs/Tirol

Tel: +43 5262 628 48
Mobil: +43 676 31 05 049

Öffnungszeiten

In unserem Geschäftslokal im Zentrum von Telfs können Sie unsere Brennerei besichtigen und unsere Edelbrände verkosten, wir beraten Sie gerne persönlich! 

Da wir nicht durchgehend vor Ort sind, bitten wir vorher um
telefonische Kontaktaufnahme.

Für die Dauer Ihres Besuches finden Sie Parkplätze im Innenhof. 

  • Facebook
  • Instagram
bottom of page